Besuchen Sie uns auf der IFLA vom 20. bis 23. August in Breslau, Stand A105.

Auf dem IFLA Weltkongress vom 20. bis 23. August zeigen wir unsere Premiumprodukte aus dem Buchschutz- und Buchreparaturbereich.

Der Geschäftserfolg unseres Namensgebers Hans Neschen und somit des gesamten Unternehmens ist seit den 50er Jahren untrennbar mit der ersten selbstklebenden Buchschutzfolie filmolux® verbunden. Wir haben in den letzten Monaten noch einmal in Personal- und Entwicklungs-Know How investiert, um kurzfristig weitere innovative Produkte im Bereich Documents anbieten zu können.

Wir präsentieren uns mit unserem neuen Standkonzept ganz unter dem Motto „Werte bewahren“ und zeigen auf der IFLA unsere innovativen selbstklebenden Produkte für die Bereiche Buchschutz und Buchreparatur.  Mit am Messestand A105 sind z.B. unsere Bestseller filmolux® soft, filmolux® bookcover und filmoplast®, dem selbstklebenden Papier-Reparaturband.

Ein weiteres Highlight ist die erstmalige Vorstellung unseres breiten Produktportfolio an Digitaldruckmedien für die Kommunikation und Signalisation in Bibliotheken. Überall dort, wo Signalisation und Kommunikation in Bibliotheken gefragt ist, z.B. im Foyer, Cafeterien oder im Kinderbereich, bieten wir die passende Lösung für das Druckmedium. Neben easy dot® chalkboard black (das dekorative Printmedium lässt sich nicht nur problemlos bedrucken, Informationen können auch einfach und schnell mit trockener oder flüssiger Kreide aufgebracht werden) präsentieren wir auch unser vielfältiges Programm an Fenster- und Fußbodenfolien.

Das Fachpublikum der IFLA kann am Messestand virtuell und interaktiv via Tablet in die Welt der NESCHEN-Materialien und deren Anwendungen eintauchen: Produktvideos unterstreichen, wie kinderleicht sich die professionellen und innovativen Materialien von NESCHEN verarbeiten lassen. Die digitale 3-D-Erlebniswelt ermöglicht den Besuchern, die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten hautnah zu entdecken und zu erleben.

Besuchen Sie uns auf der IFLA 2017, Stand A105 vom 20. bis 23. August 2017 in Breslau.